Stationär wachsen trotz Krise

Drei deutsche Händler erzählen von ihren persönlichen Connected Retail-Erfolgsgeschichten.

DFW

Wenn die Türen der Geschäfte geschlossen bleiben müssen und der Umsatz auf null fällt, fällt es nicht leicht optimistisch zu bleiben. „Wie komme ich bloß durch diese Krise?“ fragen sich seit Monaten tausende von Händlern auf der ganzen Welt. 

Laut Dr. Carsten Keller, Managing Director von Connected Retail, könnte ein Teil der Lösung sein: Statt paralysiert auf das Ende der Krise zu warten, ein Licht während der Pandemie zu finden, welches die Krise erträglicher macht: sich zu connecten und Partnerschaften einzugehen, die einen stärken.

Neben Connected Retail von Zalando ist auch Fashion Cloud ein weiterer stärkender Partner. Als führende B2B-Mode-Plattform in Europa, hat Fashion Cloud es sich zum Ziel gesetzt, Brands, Händler und Einkäufer u.a. mit Hilfe der Digital Fashion Week digital zu verbinden, um ihre Zusammenarbeit effizienter zu gestalten. Bei der Digital Fashion Week Winter Edition präsentierten nun drei Tage lang, live, 50 Speaker*innen über 150 Brand Collections. Die Winter Edition richtete sich an Marken und Händler und wurde von 7.000 Teilnehmer*innen aus über 100 Ländern besucht.

Als Partner der Digital Fashion Week hostete Zalando einen inspirierenden Panel Talk zum Thema: „Stationär wachsen trotz Krise“. Carsten Keller sprach dafür mit den teilnehmenden Partnern, Thomas Weckerlein von Rudolf Wöhrl sowie Oliver Schreiber und Valerij Klause von Dodenhof, über das Thema „Stationär wachsen trotz Krise“. Dabei wurden Erfahrungen und Learnings ausgetauscht sowie anregende Fragen aus dem Publikum diskutiert.

DSC05160

Jetzt ohne Risiko
anbinden

Los geht's